Unser Rezept für Krautfleckerl geht nicht nur schnell, sondern schmeckt einfach köstlich. Genau das Richtige, wenn es einmal schnell gehen muss und man trotzdem nicht aufs Genießen verzichten will. Ein Klassiker der österreichischen Wirtshausküche – und dank TirolerWürze – schmeckts auch ganz ohne Fleisch herzhaft gut. Ein wunderschöner Kontrast zu der Karamellnote der karamellisierten Zwiebeln und des Krauts. 

gerösteter Blumenkohl mit Erdäpfeln und TirolerWürze

Bio-Zutaten für 3 Personen:

400g Weißkraut 
300g Fleckerl (rautenförmige Teigwaren)
1 große Zwiebel
1 Knoblauchzehe
2 EL Öl
3 EL TirolerWürze
1 TL Kümmel
2 TL Zucker
Petersilie, gehackt
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Den Krautkopf halbieren, Strunk herausschneiden und das Weißkraut in kleine, quadratische Stücke schneiden. Zwiebel kleinwürfelig schneiden und Knoblauch hacken. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und darin die Zwiebeln, das Weißkraut und den Knoblauch mit Öl und Zucker anschwitzen bis alles eine schöne Farbe angenommen hat. Mit ca. 150 ml Wasser ablöschen und köcheln bis das Wasser verdampft und das Kraut gar ist. Währenddessen die Fleckerl in Salzwasser al dente kochen. 

Die gekochten Fleckerl unter das Kraut mischen und mit TirolerWürze abschmecken. Salz und Pfeffer nach Bedarf hinzufügen. 

Die Fleckerl anrichten und mit frisch gehackter Petersilie garnieren.

Genusskoarl Tipp: Die TirolerWürze erst am Schluss hinzufügen und nicht zu lange erhitzen, sonst verkocht sich die speckige Note.

Als Beilagen empfehle ich Sauerrahm oder ungesüßtes Apfelmus.

Karl Severin Traugott alias Genusskoarl

Genusskoarl-Post

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und erhalte einen € 5,00 Gutschein für unseren Onlineshop.

Vielen Dank für Ihr Interresse!