WienerWürze hat auch Ihren platz in der Asiatischen Küche, immer dann wenn ihr auf Soja verzichten wollt oder wenn euch wichtig ist das ihr wisst woher die Zutaten kommen.

Bio-Zutaten für 2 Personen:

125 g Basamti-Reis
400 g Hühnerbrust
2 EL Erdnussöl
3 Frühlingszwiebel
2 Karotten
1 Zucchini

1 Rote Paprika
1 Zehe Knoblauch
1 Handvoll Sojasprossen
1 Handvoll Zuckerschoten
6 EL WienerWürze
Pfeffer

Zubereitung:

  • Die Hühnerbrust in mundgerechte Stücke schneiden, in eine Schüssel geben und mit 3 EL Wiener Würze vermengen und mindestens 20 Minuten ziehen lassen
  • Den Basmatireis nach Packungsanleitung zubereiten.
  • Die Frühlingszwiebel in Ringe schneiden.
  • Die Karotten, den Zucchini sowie den roten Paprika waschen und in dünne Streifen schneiden.
  • Die Sojasprossen und Zuckerschoten in ein Haarsieb geben und gut waschen.
  • Die Knoblauchzehe schälen und fein hacken.
  • Das Erdnussöl in einem Wok erhitzen und die Hühner-Stücke darin scharf anbraten. Anschließend unter gelegentlichem Rühren durchbraten und zur Seite stellen.
  • Danach im Wok die Karotten-, Zucchini- und Paprikastücke braten. Die Knoblauchstücke hinzugeben und kurz mit braten.
  • Die zur Seite gestellten Hühnerstücke hinzugeben.
  • Die Zuckerschoten und Sojasprossen ebenfalls dazugeben und ca. 2 Minuten mit braten.
  • 3 EL Wiener Würze in den Wok geben und alle Zutaten miteinander vermengen.
  • Mit Pfeffer würzen und sofort gemeinsam mit dem Reis anrichten und servieren.

 

Das Rezept wurde von Verena Pelikan (c) sweets & lifestyle entwickelt und photographiert.

WP Feedback

Dive straight into the feedback!
Login below and you can start commenting using your own user instantly