Hafer

Der Hafer wird, wie das Salz des Salzkammerguts, schon seit der Bronzezeit angebaut. Er hat seit dieser Zeit seinen fixen Platz in der europäischen Landwirtschaft. Der Hafer zeichnet sich dadurch aus, dass er besonders klima- und standorttolerant ist, weshalb er selbst in kalten und kargen Regionen angebaut werden kann.

Hafer ist zur Arzneipflanze des Jahres 2017 gekürt worden. Hafer wurde auf Grund seiner vielen positiven Eigenschaften gewählt. Er enthält unter anderem viele ungesättigte Fettsäuren, lösliche Beta-Glucan Ballaststoffe, Vitamine, eine ausgewogene Aminosäurenzusammensetzung und Mineralien.